×

Fehlermeldung

Deprecated function: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in include_once() (line 20 of /var/www/vhosts/zahnersatzberatung.info/httpdocs/includes/file.phar.inc).

Zwei oder mehr fehlende Seitenzähne - herausnehmbare teleskopgetragene Brücken oder Prothesen

ANWENDUNG (INDIKATION): besonders geeignet bei gelockerten Pfeilerzähnen, die eine regelmäßige Pflege der Zahnfleischtaschen in der Zahnarztpraxis notwendig machen.
 

Zurück zur Übersicht

Die abgeschliffenen Zähne werden mit parallelwandigen hochglanzpolierten Metall- oder vollkeramischen Käppchen überkront und fest zementiert.

Die eigentlich sichtbare Brücke wird auf die parallelwandigen Käppchen (Innenteleskope) aufgeschoben und saugen sich fest. Dadurch wird ein sicherer, fester Halt der Brücke im Mund gewährleistet.

Die vollständig zahnfarben verblendete Brücke fügt sich harmonisch in den Restzahnbestand ein.

HERVORRAGENDE EIGENSCHAFTEN:

  • Lockerung der geschädigten Zähne geht zurück
  • sehr gute Reinigungsmöglichkeiten der Zahnfleischtaschen
  • fester Sitz - quasi wie zementiert
  • gute Ästhetik
  • Brücke fügt sich gut in vorhandene Zahnreihe ein
  • Erweiterbarkeit durch spätere Einbeziehung weiterer Zähne

BEISPIEL ABNEHMBARE TELESKOPPROTHESE

Abbildung Innenteleskope:
Vordere Teleskope aus biologisch neutraler Dentalkeramik, hintere T. aus hochgoldhaltiger  Legierung.

eingegliederte Teleskopprothese

IN DEN MEISTEN FÄLLEN GAUMENFREIE GESTALTUNG MÖGLICH

BEISPIEL: FEHLENDE SEITENZÄHNE

Vorhandene Fraont- und Prämolarenzähne sind mit festzementierten Innenteleskopen versehen. Die Innenteleskope bilden die Verbindungselemente zu dem herausnehmbaren Teil.

Die Überkonstruktion kann in diesem Fall GAUMENFREI gestaltet werden. Voraussetzung dafür ist, daß möglichst alle Restzähne in die Konstruktion einbezogen werden und der Restzahnbestand eine ausreichend hohe Festigkeit besitzt. Eine Behandlung von möglichen Zahnfleischproblemen im Vorfeld ist dringend notwendig für das Erreichen einer langen Tragedauer.

Eingegliederte Arbeit.

Durch die gaumenfreie Gestaltung der Arbeit ist der Zahnersatz nach kurzer Tragedauer für den Träger kaum noch als Fremdkörper feststellbar.

WICHTIGER ASPEKT:

SOLLTE SICH DIE SITUATION IM PATIENTENMUND IRGENWANN ÄNDERN, KANN DIESE KONSTRUKTION IN JEDEM FALL MIT KLEINEM AUFWAND UMGEBAUT WERDEN, EINE NEUANFERTIGUNG WIRD MIT SEHR HOHER WAHRSCHEINLICHKEIT NICHT NOTWENDIG.

Brücke auf dem Modell.

Bilder:
Futura Dentaltechnik GmbH
Lindengarten 14
18273 Güstrow

Heraeus Kulzer GmbH & Co. KG
Grüner Weg 11
63450 Hanau


Zurück zur Übersicht